111107KarateMarmstorf - Das war ein erfolgreiches Wochenende für die elf "Karate-Kids" von Grün-Weiss Harburg, die bei der Norddeutschen Meisterschaft in Buxtehude an den Start gingen. Sieben Pokale brachten sie mit nach

Harburg. Damit sind sie überdurchschnittlich erfolgreich. Denn immerhin waren rund 220 Starter aus mehr als 30 Vereinen angetreten.

Harburgs "Karate-Kids" bewiesen Nervenstärke und Können. Das Training ihres Senseis Mike Krüger, so die Einschätzung des Vereins, hat sich mehr als positiv ausgewirkt. "Die gesunde Mischung aus schweißtreibendem Aufwärmtraining über Präzision bei den Katas bis hin zum Spaß-Kampf mir, macht diese Kids so erfolgreich", sagt der Trainer. "Denn nur wer auch gern und freiwillig zum zweimal wöchentlich stattfindenden Training erscheint, wird mit Spaß und Motivation an Turnieren teilnehmen können."

 

Einen 1. Platz belegten  Max Joel Grischau (Grün-Gurt) und Burkhard Nölle (Gelb-Gurt), sowie die aus Charleen Marquard (Grün-Gurt) Adriana Miedziak (Grün-Gurt) und Annika Sachs (Blau-Gurt) bestehende Team-Kata-Formation. Einen 2. Platz holten Christian Koch (Orange-Gurt), Olaf Maaz (Gelb-Gurt) und Azka Odebrecht (Grün-Gurt). Hart kämpfen um einen dritten Platz musste Annika Sachs (Blau-Gurt).

Wer die "Karate-Kids" einmal live erleben möchte, kann dies  am 04. Dezember beim KIDS 4 KIDS Turnier in der Sporthalle Kerschensteinerstraße tun. Die Veranstaltung geht zu Gunsten von Radio Hamburg HÖRER HELFEN KINDERN E.V.. dl