090831AschendorfHeimfeld - Nun ist der Sportpark Jahnhöhe komplett. Nach zwei neuen Kunstrasenplätzen, zwei neuen Tennisplätzen und dem schicken Clubheim ist jetzt auch das Tor zum Wald wieder offen. Es ist komplett restauriert. Nur das olle Tor zwischen den ehemaligen Kassenhäuschen  war nicht mehr zu retten. Jetzt ist dort das Tor vom ehemaligen Eingang am Ehestorfer Weg eingebaut. Die Restaurierung war durch eine Spende von Wolfgang Aschendorf möglich. "Es ist auch eine Erinnerung an meinen Vater, der von 1937 bis zu seinem Tode 1995 Clubmitglied war", sagt Aschendorf. Damit hat der HTB wieder zwei Eingänge. Den neuen Eingang zum Wald sollen vor allem Kinder nutzen, die mit dem Fahrrad zum Club kommen. "Es ist der sicherere Weg. Außerdem liegt er auch direkt am Fahrradweg Hamburg - Bremen", sagt Vizepräsident Ralph Fromhagen. (zv)