110810staelens Neuwiedenthal-Der Trainingsauftakt der Volleyballmannschaft VT Aurbubis begann mit einer Hiobsbotschaft: Karine Muijlwijk fällt für die komplette Saison aus und bringt den Trainer Jean-Pierre Staelens, der nach jetzigem

Stand mit nur elf Spielerinnen in die neue Spielzeit starten muss, arg in Bedrängnis.

Bei der Holländerin ist eine alte Verletzung im Schulterbereich aufgebrochen, nach einer eingehenden Untersuchung entschieden sich die Ärzte zu einer Operation. Muijlwijk wird den Eingriff hier in Hamburg vornehmen lassen und anschließend mit der Reha beginnen. Für den Coach ist der Ausfall bitter, schließlich war die 23-jährige fest eingeplant und sollte in dem "System Staelens" eine tragende Rolle spielen.

Staelens: "Ihre schwere Verletzung ist natürlich bitter und traurig, wir wünschen Karine alles Gute." Inzwischen sondieren die Verantwortlichen den Markt, um die Lücke im Kader, die Muijlwijk hinterlassen hat, zu schließen. "Wir haben eine Spielerin beobachtet und sind auch in Gesprächen. Man wird sehen, ob das klappt", so Staelens. Einen Namen wollte der Holländer nicht verraten, die laufenden Gespräche sollen nicht gestört werden. Es liegt jedoch nahe, dass die sportliche Leitung so schnell wie möglich einen Ersatz präsentieren möchte, um Ruhe zu haben.

Derweil hat die Mannschaft die Vorbereitung zur neuen Saison wieder aufgenommen. Das Hauptaugenmerk wird darauf liegen, die Neuzugänge möglichst schnell zu integrieren und eine Konkurrenzfähige Truppe im ersten Saisospiel beim USC Münster (16.10) auf das Feld zu schicken. Doch noch sind nicht alle Spielerinnen in Hamburg, einige Damen sind mit ihren Nationalteams unterwegs. Für Staelens bleibt bis zum Saisonstart also noch viel Arbeit,"wir werden jetzt jeden Tag trainieren um topfit in die erste Bundesligapartie gehen zu können". (pw)