TGH

Harburg - Megastimmung beim ersten Heimspiel der TGH-Hockeyherren in der Kersche: Mit einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung

und vor allem dank eines herausragenden Alexander Otte sicherten sich Spieler am Sonntag in einer gut besuchten Kersche in der Bundesliga gegen den Favoriten Club an der Alster ein 7:7 (3:3)-Unentschieden und holen ihren ersten Punkt in der neuen Saison.

Mit Ausnahme der anfänglichen Zwei-Tore-Führung der Gastgeber konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Mit seinen sechs Treffern war Otte entscheidender Garant für den Punktgewinn der Heimfelder.

„Das war eine unfassbare kämpferische Leistung“,
so Heimfelds Spielertrainer Alexander Otte nach dem Schlusspfiff und betonte: „Wir standen defensiv gut und konnten gut mithalten.“ Mit seinen beiden Treffern hatte Otte seine Heimfelder mit 2:0 in Führung gebracht. Auf der anderen Seite sorgte Jonathan Fröschle ähnlich schnell für den Ausgleich, in der Folge konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Mit 3:3 ging es in die Pause.

Auch nach der Pause ging es spannend weiter. Geschenkt wurde sich in der ausgeglichenen Partie nichts. Beide Mannschaft kamen im zweiten Durchgang zu jeweils vier weiteren Treffern. Die Hausherren, obwohl nach Gelb-Rot für Max Landshut noch personell geschwächt, konnten, getragen von ihrem tollen Publikum, das für großartige Stimmung in der Halle sorgte, in den Schlussminuten sogar noch einmal zum 7:7 ausgleichen. „Wir haben es heute wieder geschafft, die Großen zu ärgern“, jubelte Otte. Das nächste Heimspiel in der Kersche findet nächsten Sonnabend statt: Am 16. Dezember wird die Partie gegen Klipper THC um 17 Uhr angepfiffen.

Vor den Herren mussten die TGH-Damen am Doppelspiel-Sonntag in der Kersche gegen Marienthal ran. Die erfolgsverwöhnte Mannschaft von Trainer Dennis Sievert, die viermal hintereinander gewonnen hatten, musste sich mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben. Am 16. Dezember geht es für die Hockeydamen zum Auswärtsspiel nach Bremen.

Bereits am Sonnabend holte der Nachwuchs der TGH einen schönen Erfolg nach Hause: Beim "Flottcup" einen wichtigen Turnier für die Knaben C in Groß Flottbek belegte das Team von Trainer Ayke Strothkamp und Co-Trainerin Charlotte Blunck einen beachtlichen zweiten Platz. Im Endspiel gegen den HSV verloren die Heimfelder knapp mit 3:2.  (cb)

Spielertrainer Alexander Otte war mit sechs Treffern der Torschütze des Tages. Foto: Christian Bittcher

Beim "Flottcup", einem Turnier für die Knaben C, belegte das Team von Trainer Ayke Strothkamp (hinten), der auch bei den 1. Herren der TGH im Einsatz ist, einen tollen zweiten Platz. Foto: Christian Bittcher