Neugraben - Zu einem Sieg hat es gegen den Spitzenreiter DSHS SnowTrex Köln nicht gereicht. Die Spielerinnen vom Volleyballteam Hamburg unterlagen im

letzten Heimspiel der Saison mit 3-1 (25-20, 25-23, 17-25, 25-18) dem Tabellenführer. VTH-Cheftrainer Slava Schmidt konnte dennoch zufrieden sein. Einerseits lieferte sein Team eine starke Leistung ab. Andererseits konnte mit 767 Fans, die in die CU-Arena gekommen waren, ein Zuschauerrekord in dieser Saison aufgestellt werden. „Wir haben eine richtig gute Leistung abgeliefert und gezeigt, dass wir auch mit den Spitzenteams mithalten können", so das Resümee des Chef-Trainers nach dem Spiel. Es fehle bei seinem Team noch ein wenig die Konstanz über ein komplettes Spiel. Schmidt: "Aber beide Teams haben ein richtiges Spektakel abgeliefert." Jetzt geht es zum Saisonabschluss nach Borken.