Neugraben - Erfolg für die Volleyballerinnen aus Neugraben. Mit 3:2 besiegte das Team von Cheftrainer Ali Hobst in der CU Arena den RC Sorpesee.

Die Neugrabenerinnen starteten Konzentriert in die Partie und konnten den ersten Satz relativ souverän mit 25:21 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz waren die Gäste von Beginn an auf Augenhöhe, lagen durchgängig in Führung und gewannen den Satz verdient mit 25-20. Im dritten Satz fehlte den Spielerinnen vom Volleyballteam Hamburg schon zu Beginn die Konstanz in ihrem Spiel: Stark herausgespielten Punkten folgten einfache Fehler. Trotzdem erspielten sich die Neugrabenerinnen zwei Satzbälle. Aber ausgerechnet in der entscheidenden Phase des Satzes fehlte wieder die Konstanz im Spiel der VTH-Damen. Die Gäste wehrten beide Satzbälle ab und nutzen ihrerseits ihren ersten Satzball zum 27:25 Satzgewinn.

Im vierten Satz waren beide Teams zu Beginn auf Augenhöhe, was sich erst änderte als Maria Kirsten zum Aufschlag ging. Die in den ersten beiden Sätzen nicht eingesetzte Stamm-Zuspielerin startete mit zwei Assen, gefolgt von einer eine starken Aufschlagserie, mit der das Volleyball-Team Hamburg mit 12 Punkten in Folge den Grundstein für den klaren 25-13 Satzgewinn legte.

Im fünften Satz bewies die Mannschaft Nervenstärke und gewann ihn, auch durch eine deutlich stärkere abwehr,, mit 15:13.