Marmstorf – Freude bei der Mannschaft vom Schachclub beim SV Grün-Weiss. Die Mannschaft konnte nach dem Aufstieg in die Oberliga Nord im

vergangenen Jahr jetzt den Klassenerhalt feiern. Das ist ein „kleines Wunder“. Der war am Anfang der Saison mit 3 Prozent beziffert worden.
Um den Klassenerhalt war lange gezittert worden. Nach einem schlechten Start in der neuen Liga hatte das überraschend gute Abschneiden in den letzten vier Runden die Wende gebracht. Die Marmstorfer haben sich so den siebten Platz unter den  zehn Oberliga-Mannschaften erspielt.

Was viele nicht wissen. Die Konkurrenz ist professionell aufgestellt. In der Oberliga Nord kamen 11 ausländische Spieler zum Einsatz, die jeweils nur für die Mannschaftskämpfe aus ihren Heimatländern wie Dänemark, Schweden, Polen oder Ungarn anreisten. Von ihnen tragen fünf den Titel eines Internationalen Großmeisters, also den höchsten Titel, den der Weltschachbund nach der Spielstärke vergibt. zv