160201Cup1Harburg - Die sechste Auflage des Jens-Jever-Cups kann als voller Erfolg gewertet werden: Acht Mannschaften lieferten sich am Sonnabend bei diesem Hallen

-Tunier in der Kersche packende Fußball-Duelle. Die rund 100 Zuschauer konnten160201Cup sich über 89 Tore freuen und sahen am Ende ein spannendes Endspiel zwischen dem Tus Fleestedt und den Kickern der HTB-Tennisfußballer, das die Fleestedter mit 2:1 für sich entschieden.

Auch in diesem Jahr wurde wieder für den guten Zweck gekickt: Alle Einnahmen des Turniers, werden der Familie des vor Kurzem verstorbenen HTB-Spielers Marco Paulsen zukommen. Paulsen war Mitglied der Alten Herren und starb im Alter von nur 44 Jahren an Krebs. "Wir freuen sich über eine Einnahme durch Startgelder, Kuchenverkauf und Zuschauer- sowie Spielerspenden in Höhe von 1.965,20 Euro", sagte Mitorganisator Olaf Gayko.

160201CupQ1

Acht Teams lieferten sich spannende Duelle in der "Kersche". Foto: cb

Emotionaler Höhepunkt des Turniers war ein ganz besonderes Geschenk an den Sohn des verstorbenen HTB-Spielers:  Olaf Gayko hatte dem neunjährigen Lukas vor dem Halbfinale zu sich auf das Spielfeld geholt und ihm mitgeteilt, dass er als „Fan des Tages“ am Sonntag, 7. Februar, zum Heimspiel des HSV gegen Köln eingeladen worden ist.

Fußball-Fan Lukas wird nicht nur mit den HSV-Profis durch den Spielertunnel auf das Spielfeld einlaufen: Gemeinsam mit Lotto King Karl und Carsten Pape wird er mit dem berühmten Kran nach oben fahren und ist hautnah dabei, wenn Lotto & Pape die Hymne „Hamburg meine Perle“ singen. Danach geht es zur Fanbank direkt am Spielfeldrand, von wo aus er das Spiel anschauen wird. Begleitet wird er bei dieser tollen Aktion von Olaf Gayko, der dieses Highlight für Lukas organisiert hat. (cb)