100423FussballWilhelmsburg - Die verbleibenden Spieltage in der Bezirksliga Süd versprechen Hochspannung, Dramatik und Emotionen ohne Ende. Wochenlang schien das Gedränge um den Platz an der Sonne, ein Zweikampf

 zwischen dem SV Wilhelmsburg und Grün- Weiss Harburg zu werden. Schließlich zeigten diese beiden Mannschaften über einen langen Zeitraum attraktiven und schönen Fussball, sowie mit die größte Konstanz. Doch seitdem sich die beiden Kontrahenten in ihren direkten Duellen die Punkte gegenseitig stahlen und eine kleine "Durststrecke" hinlegten, konnten sich zwei weitere Teams aus dem Windschatten davon stehlen. Eine der beiden Vereine, die die Gunst der Stunde nutzte, ist der FTSV Altenwerder. Langezeit blieb Altenwerder in Schlagdistanz zum Aufstiegsplatz. Doch erst jetzt, als die Konkurrenz Federn ließ, setzten sich die "Mannen" um Übungsleiter Alexander Reckewell an die Tabellenspitze. Mit 46 Punkten und nur einen Zähler dahinter, platziert sich aktuell der SV Wilhelmsburg. Somit kommt es an diesem Sonntag zum absoluten Spitzenspiel, wenn die Wilhelmsburger den FTSV Altenwerder zu Hause begrüsssen dürfen. Leicht abgerutscht ist unterdessen  Grün- Weiss Harburg, der fünfte Platz ist aufgrund der lange erfolgreich verteidigten Tabellenführung wohl eher eine Enttäuschung. Allerdings trennen die Grün- Weissen nur vier Zähler vom Tabellenersten. Dazu hat man den Vorteil drei Nachholspiele mehr, als Altenwerder zu haben. Also auf gehts in die Wochen der Entscheidungen. (pw)