151209BallettNeugraben - Es war der zweite anstrengende Sonnabend in Folge. Trotzdem war dem Ballett-Nachwuchs der HNT die Begeisterung anzusehen. Immerhin steht nicht jeden

Tag eine ehemalige Solistin der Hamburger Staatsoper mit einem auf dem Parkett. Von 2009 bis 2013 war Maude Andrey festes Mitglied des weltweit bekannten Hamburg Ballet von John Neumeier.

Inzwischen arbeitet die Schweizerin vor allem als Trainerin und Dozentin. Dass sie an zwei Sonnabenden im November bei der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft zu Gast war, freute151209Balett2 nicht nur die jungen Tänzerinnen und Tänzer: „Für meine Schüler und den Verein ist das ein großes Privileg“, sagte Trainerin Anna Krüger.

Die beiden Termine mit der erfahrenen Tänzerin dienten der Vorbereitung auf die Ballettsaison 2016. Sieben Schülerinnen und ein Schüler zwischen 13 und 19 Jahren nahmen an den Workshops teil. Jeder von ihnen erhielt ein intensives Einzel-Coaching. „Es ist bewundernswert, mit welcher Leichtigkeit sie uns geholfen hat“, sagte die 18-jährige Marika Kwidzinski. „Sie hat uns auf kleinste Details hingewiesen, die aber eine große Wirkung auf das Gesamte hatten.“

Auch Andrey war sehr angetan von der Gruppe: „Vor allem die Qualität der Zusammenarbeit mit den Schülern war sehr schön und angenehm. Es war mir eine große Freude, Resonanz bei den Jugendlichen zu spüren.“ Der Kontakt zu Andrey kam über HNT-Trainerin Krüger zustande. Beide kennen sich durch „Gina Workshops“, wo die Schweizerin als Dozentin tätig ist.

Die von den Schülern für das Einzel-Coaching ausgewählten Solovariationen, Duette sowie ein Trio und Pas de quatre werden an diesem Sonntag, 13. Dezember, erstmals auf der Bühne zu sehen sein. Unter der Leitung von Anna Krüger präsentieren die HNT-Ballett-Compagnie und Gäste „Début“. Die Aufführung in der Falkenberghalle Neugraben (Heidrand 5) beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Einlass ist ab 14 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. (cb)