151030Tanz11Harburg - Seit 1997 wird beim TTC Harburg das Gerd-Hädrich Pokal-Turnier ausgerichtet, das sich mittlerweile zu einer festen Größe im Tanzsport entwickelt hat. Viele

Paare treten hier regelmäßig gegeneinander an und haben Spaß daran, ihr Können zu zeigen. In diesem Jahr kamen die Paare sowohl aus Hamburg und Umgebung als auch aus Kiel, Hannover und Oldenburg.

So ist es nicht verwunderlich, dass auch die zahlreichen Zuschauer die Auftritte genossen und die Stimmung spätestens beim Start der S-Klasse in Hochform war. Viele der zuvor gestarteten Paare blieben nach der Siegerehrung noch vor Ort um zu feiern und den anderen Paaren zu zuschauen und anzufeuern.

151030TanzQ22

Die Siegerehrung der Senioren IV A und B. Foto: pr

Gestartet wurde mit der Klasse Senioren III D mit fünf Paaren. In dieser Gruppe starteten zwei Paare vom TTC Harburg, Jens und Angela Cappel und Rainer und Dagmar Krüger. Letztere konnten in diesem Turnier einen dritten Platz erzielen. Jens und Angela Kappel landeten auf dem vierten Platz.

Danach startete die Klasse Sen. III C, ebenfalls mit fünf Paaren. Den Ersten Platz belegte das Paar Jörg und Britta Fintel vom Club Saltatio Hamburg. Platz zwei sicherten sich Detlef und Ulrike Engelking vom TSA d. TUS Wunstorf 1862.

Die Klassen der Senioren IV A und B wurden aufgrund der geringen Anmeldungen zusammengelegt, in dieser Startklasse belegten das Paar Karl Hein und Dr. Petra Sellenschlo den ersten und Gerd und Ilse Bechert den zweiten Platz.

Die Königsklasse, Senioren III S, bildete den Abschluss, mit einer Teilnehmerzahl von 13 Paaren war es die stärkste Gruppe. Das Paar Rainer und Eiko Tesch vom Tanz-Club Rotherbaum belegte in diesem Jahr klar den ersten Platz, dicht gefolgt von Joachim und Gisela Götze vom TSG Bremerhaven, welche ebenso klar den zweiten Platz belegten. Der dritte Platz ging an Gero und Margarita Heere vom TSA d. TSV Kronshagen. Das Paar Horst Blunder und Jutta Adler vom TTC Harburg mussten leider bereits in der Vorrunde ausscheiden und belegten den siebten Platz.

In diesem Jahr konnte Evelyn Hörmann leider nicht an dem Turnier teilnehmen, vertretend wurden die Pokale, Urkunden und Gutscheine von Christian Helweg und Wolfgang Ulrich überreicht. (cb)