140603HeimathHarburg –  Das wurde aber auch Zeit: Vier Tage vor der ersten Sitzung der neu gewählten Bezirksversammlung haben die 20 SPD-Bezirksabgeordneten Jürgen Heimath

mit großer Mehrheit als Fraktionschef bestätigt. Damit ist der Sturz des Spitzenkandidaten gescheitert, der Plan des Bundestagsabgeordneten Metin Hakverdi, des Bürgerschaftsabgeordneten Matthias Czech, des früheren Bezirksamtsleiters Michael Ulrich und des abgewählten Bezirksabgeordneten Muammer Kazanci ist nicht aufgegangen.

Und auch die Neugrabener Bezirksabgeordnete Barbara Lewy, die immer wieder heftig gegen Heimath gewettert hatte, ist gescheitert. Bei der Abstimmung über die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden erhielt sie die wenigsten Stimmen. Gewählt wurden Claudia Loss (sie war auch bisher schon Vize) und Arend Wiese. Zum erweiterten Fraktionsvorstand gehören künftig Dagmar Overbeck, Birgit Rajski, Torsten Fuß und Holger Böhm.

Vor zwei Wochen hatte Wiese seinen Hut in den Ring geworfen und Ansprüche auf das Amt des Fraktionsvorsitzenden angemeldet. Nach heftiger Kritik von Parteifreunden – auch aus der Bürgerschaft – zeigte er sich dann gesprächsbereit und setzt jetzt auf eine konstruktive Zusammenarbeit der gesamten Fraktion. ag

Veröffentlicht 21. Juni 2014