Markt2 Harburg- Um mehr Parkflächen am Harburger Sand zu schaffen und den Umsatz des Wochenmarktes zu steigern, sollten die Händler ihre Fahrzeuge eigentlich schon in diesem Monat unter der Seehafenbrücke im Harburger Binnenhafen

abstellen. Nun allerdings gab das Bezirksamt bekannt, dass sich der Termin auf März 2013 verschiebt. In einer Mitteilung heißt es: "Damit ca. 30 neue Parkplätze den Kundinnen und Kunden zur Verfügung stehen können, müssen die Fahrzeuge der Händler unter der Seehafenbrücke untergebracht werden. Allerdings ist die Vorbereitung dieser Verlagerung komplexer als zunächst gedacht."

 

Die Parkplatzverlagerung der Händler in den Binnenhafen ist eine von vielen Ideen einer behördeninternen Projektgruppe, die seit Mai letzten Jahres an einer Verbesserung des Wochenmarktes am Sand arbeitet. So diskutieren Politik und Verwaltung weitere Maßnahmen wie die Inbetriebnahme des Geschichtsbrunnens sowie die Errichtung eines Flanier- und Verweilbereichs am Ostrand des Marktes. (pw)