101111SlmdHarburg - Der Schloßmühlendamm soll im Einmündungsbereich zur Buxtehuder Straße für den Fahrzeugverkehr eingeengt werden. Das schlägt Kay Wolkau von der GAL vor. "Der Schlossmühlendamm verfügt in Richtung

 

Binnenhafen auf der Höhe Küchgarten bis zur Buxtehuder Straße hin über zwei Linksabbiegespuren und eine Rechtsabbiegespur", heißt es in dem Antrag zur nächsten Bezirksversammlung.

"Angesichts des eher mäßigen Verkehrsaufkommens an dieser Stelle könnte auf mindestens eine Linksabbiegespur verzichtet werden. Der durch den Wegfall dieser Linksabbiegespur und ggf. weiterer Fahrbahnflächen entstehende Raum sollte zur Attraktivitätssteigerung des an diesem für die Harburger Innenstadtentwicklung wichtigen Ortes genutzt werden." Wolkau glaubt, dass die Gastronomie in der Lämmertwiete von einer solchen Umgestaltung profitieren wird. zv