100910StrasseHarburg - Die Verkehrsbelastung auf der B73 hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Davon gehen die SPD-Politiker Thomas Völsch und Sören Schumacher aus. Von 2006 bis 2008 ist allein der Schwerlastverkehr

 um knapp 20 Prozent von 3160 auf 3790 Fahrzeuge täglich angestiegen. Das geht aus der Anwtort des Senats auf eine Kleine Anfrage hervor. Für die vergangenen zwei Jahren gehen Völsch und Schumacher von weiteren Steigerungen aus. „Aus Gründen, die mir nicht ersichtlich sind, hat der Senat dazu keine Angaben gemacht", sagt Schumacher, der sich selbst kaum vorstellen kann, dass auf der Hauptverkehrsader keine Fahrzeugzählungen durchgeführt wurden. Für Völsch ist die Verkehrsbelastung Grund einen schnellen Bau der A26 zu fordern. „Eine weitere Verzögerung ist nicht hinnehmbar, Hamburg muss sich endlich bewegen damit das Projekt weiter vorankommt. Eine Entlastung der B 73 ist notwendiger denn je", meint Völsch.

Sorgen macht Schumacher das Tempo, mit dem die Bundesstraße befahren wird. Acht Prozent der 207.743 Fahrzeuge, die dieses Jahr bereits gemessen wurden, waren zu schnell. 643 hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 Stundenkilometer überschritten. 2007 waren lediglich bei 3,7 Prozent der gemessenen Fahrzeuge Geschwindigkeitsverstöße festgestellt worden. Schumacher: „Der Eindruck der Anwohner, dass hier immer schneller gefahren wird, ist hiermit bestätigt.“ Da dürfte dem Politiker ein Denkfehler unterlaufen sein. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wurde von Tempo 60 auf Tempo 50 herabgesetzt. zv