100714AbstimmungHarburg - Bei der Briefwahl zum Volksentscheid haben sich im Bezirk Harburg bislang besonders wenig Menschen beteiligt. Es gingen gut 27.000 Abstimmungsbriefe beim Bezirksamt ein. Das entspricht der mageren Quote von rund 21 Prozent. Damit ist der Bezirk Schlusslicht in Hamburg. Am kommenden Sonntag wird in Hamburg über die umstrittene Schulreform abgestimmt. Den Volksentscheid haben die Gegener der Initiative "Wir wollen lernen" erfolgreich auf den Weg gebracht. Sie wollen, dass der Plan zur Einführung der Primarschule gestoppt, das freie Elternwahlrecht und die Gymnasien erhalten bleiben. Außerdem kritisieren die Gegner der Schulreform, dass die Finanzierung durchgeplant und damit nicht gesichert sei. zv