MeinbergTorsten4Harburg/Hamburg. Am Montag vormittag trafen sich im Hamburger Rathaus Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg mit dem Innensenator Christoph Ahlhaus und Justizsenator Dr. Till Steffen zum gemeinsamen Gespräch über die aktuelle Lage im Süden der Stadt. Die spontan einberufene Konferenz dauerte rund zwei Stunden - auf der Tagesordnung ganz oben: Das aktuelle Geschehen in Harburg. Gemeinsam sagen Politik, Bezirk und Hamburger Rathaus der Polizei die volle Unterstützung zu. "Die Betroffenheit im Bezirk ist groß. Es kann nicht angehen, dass Gewalttäter erst Monate später bestraft werden. Wir müssen jetzt reagieren," sagt Bezirksamtsleiter Meinberg in Marmstorf. Wie das genau aussehen soll, dazu wollte sich Meinberg noch nicht äussern.  (jojo)