Harburg – Nach Metin Hakverdi (SPD) und Herlind Gundelach (CDU) ist nun auch der dritte aktuelle Bundestagsabgeordnete aus Harburg

als Direktkandidat für den Wahlkreis 23 (Harburg/Wilhelmsburg/Bergedorf) nominiert worden: Der Heimfelder Manuel Sarrazin bekam bei einer Mitgliederversammlung rund 91 Prozent der gültigen Stimmen. Eine Gegenkandidatin gab es nicht.

Da Sarrazin bei der letzten Bundestagswahl im September 2013 im Wahlkreis 23 nur 6,5 Prozent der Erststimmen bekam, zog er von Platz zwei der Landesliste gemeinsam mit Spitzenkandidatin Anja Hajduk in den Bundestag nach Berlin. Hajduk will auch am 26. November wieder für den Spitzenplatz kandidieren, Sarrazin wieder für Platz zwei. Ob er mit Gegenkandidaturen rechnen muss, ist noch offen. ag