100503DemoHarburg - Es geht um den Verkauf der "Deutsche Stimme" an der Jet-Tankstelle Großer Schippsee. Die Zeitung gilt als Parteiblatt der rechtsradikalen NPD. Das diese über die Tankstelle in Harburg in Umlauf gebracht

wird, ist ein Dorn im Auge der rund 20 Demonstranten, welche sich Montagabend auf dem Fußweg vor den Zapfsäulen eingefunden hatten. Sie verteilten Flugblätter an Autofahrer, um gegen die Verbreitung des auf ihrem Transparent als "Nazi-Zeitung" bezeichneten Blattes zu protestieren. Die ungewöhnliche Aktion begründen die Demonstranten mit fruchtlosen Versuchen den Verkauf des Blattes anders zu stoppen. Aus diesem Grund hatte man sich im Rahmen der "Antifaschistischen Maitage 2010" zu der Demonstration entschlossen. Die Aktion verlief ohne Zwischenfälle. zv