160217LaugwitzHarburg. Der SPD-Distrikt Harburg-Mitte, politische Heimat von Fraktionschef Jürgen Heimath, hat einen neuen Vorsitzenden. Nach zwei Wahlgängen setzte

sich Dr. Rainer Laugwitz knapp mit einer Stimme gegen den bisherigen Vorsitzenden Aziz Aygün durch. Weitere Kandidaten gab es nicht. Oksan Karakus, Mitglied des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen, ist neue stellvertretende Distriktsvorsitzende, die Bürgerschaftsabgeordnete Doris Müller bleibt Schatzmeisterin, der Vorstand wird durch den bisherigen Vorsitzenden Aziz Aygün, Jürgen Heimath, und die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, Bilata Suleiman, ergänzt.

Laugwitz: „Wir nehmen gerne die Aufgabe an, den Distrikt Harburg-Mitte künftig in ruhigeres Fahrwasser zu führen, und werden uns auf Sachthemen wie die Flüchtlingsproblematik und die Verbesserung der Harburger Mitte konzentrieren.“  Nach Einschätzung von Teilnehmern der Organisationswahlen spielten diesmal innerparteiliche Machtkämpfe tatsächlich kaum eine Rolle, einer schwärmte sogar davon, dass es „endlich wieder eine Auseinandersetzung zwischen rechtem und linkem Flügel“ gegeben habe.

Eine Aufgabe sollte der neue Vorstand sofort anpacken: die Aktualisierung der Website des Distrikts. Dort wird nämlich noch Horst Krämer, also der Amtsvorgänger des jetzt nicht in seinem Amt bestätigten Aziz Aygün, als Vorsitzender geführt. ag

Veröffentlicht 17. Februar 2016