141031PersonalHarburg - Wenn es draußen dunkler und ungemütlicher wird, hat man immer weniger Lust, sich sportlich zu betätigen. Man muss jedoch dabei bleiben, denn Sport kann

den bekannten Winterblues verhindern. Ein Personal Trainer, wie René Döring, hilft einem nicht nur bei der Motivation, sondern gibt einem auch gute Tipps zu Training und Ernährung.

Wie ein Personal Trainer helfen kann
Vielen Menschen fällt es schwer, sich selbst zum Sport zu motivieren. Im Sommer, wenn die Sonne scheint, gelingt es den meisten wohl noch, sich zu einem regelmäßigen Lauf auf einer der vielen Laufstrecken Hamburgs zu begeistern. Aber jetzt, wo der Herbst mit nassem, kühlem Wetter Einzug gehalten hat, werden viele vermutlich einknicken und es "doch nicht schaffen". Dafür gibt es Personal Trainer wie René Döring, der als Diplom-Sportwissenschaftler und Ernährungsberater schon auf zehn Jahre Berufserfahrung als Personal Trainer in Hamburg zurückgreifen kann und genau weiß, wie man die Menschen am besten zum Sport motivieren kann. Er entwickelt individuell angepasste Trainingspläne und setzt darauf, dass die Menschen sich schon nach wenigen Trainingseinheiten besser fühlen und bemerken, wie gut ihnen die sportliche Betätigung bekommt. Denn bessere Durchblutung und Beweglichkeit haben auch Auswirkungen auf das eigene Wohlbefinden und die Ausstrahlung. Aus diesem Wohlgefühl kommt dann die Motivation fürs Weitermachen.

Woraus ein Personal Training besteht
Ein Personal Trainer wie René Döring vereinbart mit seinen Kunden in einer Beratung die Ziele, wie etwa mehr Kondition, Muskelaufbau oder Gewichtsreduzierung. Daraus entwickelt er einen individuellen Trainingsplan, zu dem neben unterschiedlichen Trainingseinheiten und Sportarten auch eine Ernährungsberatung und Leistungsdiagnose gehören können. Man trainiert mit seiner Anleitung und Beratung. Auf diese Weise können keine Haltungsschäden oder Verletzungen durch Überanstrengung oder Überdehnung entstehen. Da Döring mit vielen Fitnesscentern in Hamburg zusammenarbeitet, ist es egal, wo er seinen Firmensitz hat. Denn er trainiert seine Kunden, wo sie es wollen. Bei vorhandenem Equipment ist auch ein Training zu Hause möglich. Döring kann ebenso als Personal Trainer für die Mitarbeiterfitness in Firmen gebucht werden. Auch Senioren können sich hier problemlos ein altersgerechtes Fitnessprogramm zusammenstellen und sich vom Personal Trainer beraten und anleiten lassen.

Mehr zum Personal Training von René Döring auf Individual Fit.
Falls bereits Rückenbeschwerden auftreten, etwa durch eine sitzende Tätigkeit verursacht, ist zusätzlich eine hysiotherapie, z. B. am Veritaskai, ratsam. Inwieweit sportliche Aktivität eingeschränkt ist, sollte sowohl mit dem Physiotherapeuten als auch mit dem Personal Trainer abgesprochen werden. dl

Bild: © istock.com/ruigsantos