Prof. Dr.-Ing. Gerhard Matz (v.l.), Preisträger Andreas Behn, Wolfgang Schrittenlacher Studiendekan Prof. Dr. Herbert Werner.Harburg - Andreas Behn von der TU Hamburg-Harburg (TUHH) ist mit dem mit 2.500 Euro dotierten Fafnir-Preis ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Beisein von Dr. Wolfgang Schrittenlacher, Entwicklungsleiter der FAFNIR GmbH, sowie Prof. Dr. Herbert Werner, Dekan für Elektrotechnik und Informationstechnik der TUHH, und weiteren Wissenschaftlern an der TUHH statt.

Der 27-jährige Ingenieur Andreas Behn hat in seiner preisgekrönten Diplomarbeit am Institut für Messtechnik bei Professor Gerhard Matz sowie Dr. Sven Krause ein schnelles Direkteinlass-System zur Gasentnahme aus dem Brennraum von Dieselmotoren entwickelt. In Zeiten immer strengerer Kfz-Abgasnormen ist es wichtig, sich bei der Motorenentwicklung nicht allein mit den direkt bei der Verbrennung gebildeten Schadstoffen zu beschäftigen, sondern auch mit den Kohlenwasserstoffen, die bei der Verdampfung von Öl im Zylinder entstehen und zusätzlich einen großen Teil des Ölverbrauchs eines Motors ausmachen.

Um die Vorgänge bei der Ölverdampfung im Dieselmotor zu erforschen, wurde in dieser Arbeit mit Hilfe von Fluiddynamik-Simulationen ein schnelles Direkteinlass-System entwickelt, gefertigt und eingesetzt, mit dem kontinuierlich Gase direkt aus dem Brennraum von Dieselmotoren entnommen und einem Massenspektrometer zur Analyse zugeführt werden können. Auf diesem Wege ist es möglich, hochaufgelöst die Vorgänge im Brennraum zu beobachten und Rückschlüsse hinsichtlich der Mechanismen zu ziehen, die zum Ölverbrauch führen.

Die FAFNIR GmbH mit Sitz in Hamburg-Altona ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Tankstellen- und Umweltschutzsensorik. FAFNIR entwickelt und produziert seit mehr als 40 Jahren Abfüll- und Überfüllsicherungen, Grenzsignalsteuerungen, Gasdurchflusssensoren und kontinuierliche Füllstandmessungen für Kunden aus der Mineralöl-, Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie weltweit. Mit dem in 2008 initiierten Preis für hervorragende Abschlussarbeiten im Bereich der Sensortechnik möchte FAFNIR an der TUHH junge Talente der Ingenieurwissenschaften fördern.