Die Vorbereitungen zur Marmstorfer Teichwette laufen auf Hochtouren. Foto: jojoMarmstorf - Bereits seit einigen Tagen dringen laute Geräusche aus einem Schuppen irgendwo in Marmstorf. Es klingt ein wenig nach Baulärm, dazwischen immer wieder lautes Gelächter - die Stimmung scheint gut zu sein. Das ist

sie auch. Schließlich befinden wir uns in der "Werft" für die Marmstorfer Teichwette. Hier bauen eifrige Helfer des Schützenvereins Marmstorf an dem Gefährt, das am Sonnabend, 31. Januar auf dem Feuerteich zum Einsatz kommt. Dann findet die traditionelle Marmstorfer Teichwette statt. Der amtierende König der Marmstorfer Horst Heinrici fordert Hamburgs ehemaligen Bürgermeister Hans-Ulrich Klose aufs Eis. Die Wette: Beide müssen sich trockenen Fußes auf der Mitte des Teichs treffen. Der Wetteinsatz - pro Partei 250 Euro - geht anschließend an einem Gutem Zweck.

Mit was für Fahrzeugen sich die Wettpartner auf dem Eis treffen, darf noch nicht bekannt gemacht werden. "Das ist traditionell eine Überraschung", sagt Klaus Kleinschmidt, 1. Vorsitzender der Marmstorfer Schützen. Knapp 3.000 Besucher waren im vergangenen bei der Wette dabei. Diese Zahl hoffen die Veranstalter im zehnten Jahr der Wette noch zu übertreffen. (jojo)