130217PreussRonald2Harburg - Trauer und Bestürzung in Harburg: Grünen-Fraktionschef Ronald Preuß ist tot. Er war am Sonntagmorgen in seiner Wohnung in Sinstorf zusammengebrochen.

Notärzte konnten ihm nicht mehr helfen, in der Asklepios Klinik St. Georg wurde dann sein Tod festgestellt. Eine Obduktion soll nun die Todesursache klären.

Ronald Preuß wurde nur 46 Jahre alt. In der Harburger Kommunalpolitik hatte er fast 20 Jahre lang eine wichtige Rolle gespielt – zunächst als Vorstandssprecher der GAL, seit 1997 dann als Vorsitzender der Bezirksfraktion. 2004 hatte er bundesweit Schlagzeilen gemacht. Als er auf Bezirksebene eine der ersten schwarz-grünen Koalitionen vereinbarte,

Der Diplom-Verwaltungswirt war in Mainz aufgewachsen, nach dem Abitur besuchte er die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen. In Hamburg arbeitete er in verschiedenen Fachbehörden, zuletzt in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Preuß hinterlässt seine Ehefrau, die Grünen-Bezirksabgeordnete Heinke Ehlers. ag