03HaspaV2012Harburg – Nicht den Binnenhafen, die City hat sich die Haspa diesmal ausgesucht zum „Brücken bauen“. So heißt die Veranstaltung, zu der Regionalleiter Holger Knappe und sein Kollege Arent Bolte einmal

 

im Jahr in Harburg einladen. Vor dem Buffet in der Helms-Lounge und dem herrlich hergerichteten Museumsplatz hieß es im Helmssaal „Haspa e Basta“, eine Abwandlung des turbulenten italienischen Liederabends, mit dem Caroline Fortenbacher, Tommaso Cacciapuoti, Dietmar Loeffler, Love Newkirk, und Alexander Wipprecht auf der Bühne der Hamburger Kammerspiele schon 20.000 Gäste begeisterte.

Danach gab es für die 250 Gäste rund um den plätschernden Brunnen jede Menge Gelegenheiten für Treffen und Gespräche. Qualitätsmerkmal: Every Veranstalters neues Darling in Harburg, Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, absolvierte nicht nur sein Pflichtprogramm, sondern hatte sichtlich gute Laune und auch viel Zeit. Das offizielle Ende um 23 Uhr ließ er wie Investor Arne Weber, Nudel-Erbe und hit-Technopark-Macher Wolfram Birkel, Wiebke Becker, Maya Meinecke, die für die gelungene Bühnengestaltung sorgte, Museumsdirektor Rainer-Maria Weiss oder ex TU-Präsident Edwin Kreuzer deutlich hinter sich. zv

Die Bilder der Veranstaltung