PreussRonaldHarburg - Ronald Preuß, Fraktionschef der GAL und hauptberuflicher Verwaltungswirt, hat einen neuen, zusätzlichen Posten. Er ist jetzt beim Roten Kreuz. Auf der Kreisversammlung wurde er zum neuen Rechnungsprüfer

gewählt. Es scheint ein nachhaltiger Job zu sein. Seine Vorgängerin Gertrud Babe hatte diesen Posten 26 inne. Die Mitglieder bestätigten außerdem Gerhard Weisschnur in seiner Funktion als stellvertretenden Vorsitzenden und Dr. Andreas Kummer als Beisitzer in ihren Ämtern.

Insgesamt blickt das DRK-Harburg auf ein ereignisreiches Jahr zurück. „Im Rettungsdienst und Krankentransport konnten wir weiter ausbauen. So hat sich der Notarztwagen in der Asklepios Klinik Harburg etabliert“, sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Wigger. Den Bereich Kinder, Jugend und Familie hat das DRK mit einer Kindertagesstätte in Neuenfelde, einem Hort in der Schule Kapellenweg und dem zweiten Harburger Eltern-Kind-Zentrum im Stubbenhof weiter ausgebaut. Laut Wigger will man die Einrichtungen jetzt noch attraktiver machen. Längere Betreuungszeiten und durchgehende Öffnung in den Schulferien sind geplant. zv