110513MaassenHarburg - Viele Harburger kennen Volker Maaßen schon seit ihrer Geburt. Lange Jahre war er Chef der Gynäkologischen Abteilung im Krankenhaus Harburg. Jetzt kann er sich, neben seinem Job als Privatdozent in der Helms-Klinik, ganz

seinem Hobbys hingeben. Die sind Segeln und Schreiben.

Herausgekommen ist ein Buch: "Willy, Gedanken eines Seglers". Es sind liebevoll aufgezeichnete Geschichten von Willys Gedanken über die Welt, gewürzt mit Lebensweisheiten und einer deftigen Prise Humor, die er sich auf seinen ausgedehnten Touren mit seinem schwedischen Langkieler macht.

In der Helms-Lounge hat Maaßen, in dem vermutlich eine ganze Menge Willy steckt, die Harburger mit auf die Reise genommen. in Form einer Lesung. Die kam gut an. Gefüllt bis auf den letzten Platz lauschten die Gäste seinen Geschichten, um sich dann die Bücher signieren zu lassen. "Das Buch läuft gut", sagt Maaßen.

Ein Ritterschlag: Auch viele große Segelgeschäfte haben sein Werk mit in ihr Sortiment aufgenommen. zv