150928Schneider1Eißendorf - Vor fünf Jahren haben Tina und Uwe Schneider angefangen, in ihrem heimischen Garten für Freunde und Nachbarn ein privates Oktoberfest zu

veranstalten. Ganz klein und beschaulich. Mittlerweile ist die Privatveranstaltung des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung ein richtiges Event geworden: Rund 80 Gäste folgten der Einladung zu ihrem Oktoberfest, das am Sonnabendabend ganz stilecht zelebriert wurde.

150928Schneider

Viele Gäste kamen stilecht gekleidet zum Oktoberfest. Foto: cb

Rund eine Woche hatten Uwe und Tina Schneider in die Vorbereitungen ihres Festes gesteckt: Pavillons, Biertische und -Bänke wurden aufgestellt, Bayerische Deko angebracht und viele Oktoberfest-Spezialitäten gekocht. Für die passende Musik sorgte DJ Uwe aus Hamburg an den Plattentellern.

150928SchneiderQ1

Peter Sebastian griff zum Mikro und DJ Uwe sorgte für die Musik. Foto: cb

"In diesem Jahr sind erstmals die Parteifreunde, Kollegen aus anderen Parteien und die Nachbarn gemeinsam zum Feiern eingeladen", sagte Uwe Schneider gegenüber harburg-aktuell. Aus der Politik sind unter anderem Carsten Schuster (FPD), Ralf-Dieter und Lydia Fischer (CDU), Manfred Schulz (Vorsitzender Bezirksversammlung) mit seiner Frau Brigitta Schulz (beide SPD) sowie Jürgen Heimath von der SPD dabei gewesen.

Bei Sauerkraut und Krustenbraten, Brezen, original Oktoberfestbier und Wiesn Obatzter wurden gesellige Stunden und gemütlicher Atmosphäre verbracht. In diesem Jahr wurde zudem auch Geld für den Guten Zweck gesammelt: Sänger und Entertainer Peter Sebastian, Botschafter des Jugendwerks unfallgeschädigter Kinder, war unter den Gästen und sammelte Geld für sein Projekt. Natürlich griff Sebastian auch zum Mikro und sorgte so mit seinen Schlagern für zusätzliche Stimmung. (cb)