Wilhelmsburg - Bei einem Feuer in einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus der Fährstraße ist in der Nacht zum Montag eine Bewohnerin durch Qualm verletzt worden. Der Brand war gegen 1:15 Uhr in ihrer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen. Die Frau und neun weitere Bewohner retteten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr. Die Mieterin kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die restlichen Bewohner wurden im Großraumrettungswagen der Feuerwehr betreut.

Die Löscharbeiten dauerten bis 4 Uhr. Unter anderem musste eine Zwischendecke geöffnet werden, in die sich das Feuer hineingefressen hatte. Das Haus ist zunächst unbewohnbar. Die Mieter wurden von der SAGA untergebracht. Im Einsatz waren 43 Feuerwehrleute. Die Kripo ermittelt. Die Brandursache war zunächst unklar. zv