Am Wochenende: RoboCup Junior Turnier an der TUHH. Foto: TUHH/Andreas Lander

Harburg - An der Technischen Universität in Harburg findet am Wochenende 17. und 18. Februar das Nordmetall RoboCup Junior Turnier statt. Im Wettbewerb stehen rund 50 Schüler aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen und zeigen in Teams, was selbstgebaute Rettungs-Roboter so können.
 
Der RoboCup Junior ist ein Qualifikationsturnier im Rahmen des Schülerwettbewerbs des internationalen RoboCup. Der Wettbewerb wird unterstützt von der SICK AG und dem TU & YOU Alumni Verein. Die Veranstaltung ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet und kostenfrei.

Die Jugendlichen treten in den Altersklassen 10 bis 14 Jahre und 10 bis 19 an, die Teams bestehen aus zwei bis fünf Mitgliedern. Jedes Team hat maximal acht Minuten Zeit für den komplexen Parkour. Für verschiedene Abschnitte und Teilaufgaben werden Punkte vergeben.

Aus der höheren Altersklasse qualifizieren sich die beiden besten Teams für die Deutsche Meisterschaft des RoboCup Wettbewerbs Ende April in Magdeburg, aus der Altersklasse der bis Vierzehnjährigen dürfen die besten drei Teams zur Meisterschaft fahren. (cb)