Gerda Moje und ihre Adjutantin Bärbel Kowalewsky Foto: pr

Eißendorf - Mit dem Beginnenden Herbst nähern sich die Regentschaften der Eißendorfer Damenkönigin Gerda Moje und des Eißendorfer Vizekönigs Helmut Moje ihrem Ende entgegen.

Die scheidenden Majestäten repräsentierten den traditionsreichen Eißendorfer Schützenverein auf zahlreichen Veranstaltungen, Bällen und Vogelschießen. Die Mitbegründerin der Damengruppe Gerda Moje und der Ehrenkommandeur des Vereins Helmut Moje bereitete das Gefühl ein Jahr lang im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen so viel Freude, dass beide in gewisser Art und Weise ihre Amtszeit verlängerten.

Am Sonnabend, den 16. September ermitteln nun die Damen des Eißendorfer SV ihre neue Damenkönigin. Die Schützen treten gleichzeitig am kleinen Holzvogel in den schießsportlichen Wettkampf um die Vizekönigswürde.

Für das Engagement der beiden Mojes für den Verein bedankt sich der Eißendorfer SV mit einem Empfang beim Vizekönig aus dem Vorjahr Karl-Heinz Schubert in der Großen Straße. Beim anschließenden kleinen Festumzug durch den Stadtteil begleitet ab 12.30 Uhr der Eißendorfer Spielmannszug, Schützen, Damen und Jungschützen die beiden scheidenden Majestäten zum Ziel - der Schießsportanlage am Strucksbarg.  (cb)