Rund ein Jahr nach Flieges Tod will die Houseband wieder auf ihn anstßen. Foto: privat

Harburg - Vor rund einem Jahr verstarb Hans-Jürgen "Fliege" Hospach im Alter von nur 55-Jahren. Und auch in diesem Jahr will die Betty Fort Houseband mit einem Konzert an ihren Freund, „Fliege“ Hospach erinnern.

"Wir vermissen ihn und sind ganz fest der Überzeugung, dass „Fliege“ das gefallen hätte. Deshalb stoßen wir auch diesmal wieder mit unseren Fans auf ihn an", sagt Bandmitglied Henning Ramke.

Die Einnahmen des Konzerts fließen wieder an die Deutsche-Muskelschwundhilfe. Letztes Jahr sind bei ausverkaufter Hütte in „Marias-Ballroom“ 1.000 Euro an Spendengeld zusammen gekommen.

Dieses Mal findet das Konzert im Rieckhof in Harburg statt. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Ramke: "Es sind erneut grandiose Gastmusiker dabei, wir sind ganz hervorragend vorbereitet, exzellent equipt und versprechen Euch, dass wir alles geben."

Die Karten kosten 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse. Die Karten sind an allen Vorverkaufsstellen und auf  www.ticketmaster.de erhältlich. (cb)