150413TheaterHarburg - "Man lebt nur einmal!" heißt die neue Theaterproduktion des Harburger Niels Stensen Gymnasiums. Die Aufführungen finden am Mittwoch und Donnerstag, 15. und

16. April,  im Harburger Rieckhof statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Die Story: Martin Vanderhof stellt eines Tages fest, dass er keine Lust mehr hat, seine Zeit als erfolgreicher Wall Street Banker zu verbringen. Fortan macht er nur noch, wozu er Lust hat - Schlangen sammeln, zum Beispiel.

Seine Tochter Penny schreibt Theaterstücke, weil jemand irrtümlich eine Schreibmaschine geliefert hat, sein Schwiegersohn liebt Feuerwerkskörper und Playmobil. Dann gibt es noch Essie, Sahnebonbons kochende Enkeltochter mit Balletambitionen, ihren Mann Ed, der mit seiner Vorliebe fürs Drucken die Familie in Teufels Küche bringt, Mr. Kolenkhov, Ballettlehrer und Exilrusse und Mr. de Pinna, der - ja, wer oder was ist er eigentlich genau? Und Essies Schwester Alice. Die liebt ihren Juniorchef Tony Kirby und er sie. Alles ist gut. Bis Tonys Familie auf Alice Familie trifft.

Karten gibt es zum Preis von acht Euro beziehungsweise ermäßigt fünf Euro im Sekretariat des Niels-Stensen-Gymnasiums in der Barlachstraße 16, oder an der Abendkasse im Rieckhof. (cb)