110728AnzuegeWilhelmsburg - Das dreitägige Dockville-Festival, das vom 12. bis 14. August stattfindet, wirft seine Schatten voraus. "Butterland" heißt die Partyreihe auf dem Kunstfreiluftareal am Reiherstieg-Hauptdeich, auf dem die rund 50 Künstler ihre

Installationen aufgebaut haben. Spektakulär: Die Installation "Radioactivity Controls" der Gruppe "Luinterruptus". 150 weiße Schutzanzüge simbolisieren die Inspektporen, die die "nukleare Sicherheit gewährleisten".

 

Heute geht es los. An vier Tagen die Woche ist Programm in dem Kunstcamp angesagt. Donnerstag und Freitags ist ab 18 Uhr, am Sonnabend und Sonntag ab 14 Uhr geöffnet. Zum Start gibt es "Musik aus schiefen Kellern", bei dem Klangkünstler Felix Kubin und Felix Raeithel voll auf Demo-Aufnahmen setzen oder Musik von Jessica Tomorrow, die auf zwei Walkman und ein Mischpult setzt. zv

Hier der Link zu Dockville - Kunst und dem Programm :

http://msdockville.de/kunst