Harburg - Die Werkstattkonzerte der Goethe-Schule-Harburg haben schon eine gewisse Tradition in Harburg: Einmal im Jahr laden die Unter

-, Mittel- und Oberstufenchöre der GSH laden zum "The Young ClassX" Werkstattkonzert ein. In diesem Jahr findet dieses beleibte Veranstaltung zum sechsten Mal statt. Der Eintritt zu diesem Konzert kostet lediglich zwei Euro pro Person.

Die knapp 180 Kinder und Jugendlichen haben sich für den Jahresstart eine besondere Location ausgesucht: den Harburger Rieckhof. Am Montag, 29. Januar, fällt der Startschuss zum Konzertabend um 18 Uhr. Für diesen Anlass haben sich die Chorleiter Maximilian Gillmeister, Ute Hatzel, Ina Lubrich und Peter Schuldt ein besonderes Programm ausgedacht, das die ganz Bandbreite des Chorgesanges zeigen soll. Die Begrüßung der Gäste übernimmt die Schulleiterin der GSH, Vicky Marina Schmidt.

Die Kinder des Unterstufenchors „Goethekids“ unter der Leitung von Ute Hatzel und Maximilian Gillmeister ein Programm, das sich sowohl durch deutsche, französische und englische als auch russische und afrikanische Lieder auszeichnet. Schon bei den schulischen Weihnachtskonzerten in der Friedrich-Ebert-Halle war zu hören und zu sehen, mit welcher Leidenschaft die neuen Chorkinder sich zum Singen begeistern lassen.

An diesem Abend werden auch instrumentale Schwerpunkte gesetzt. "Die Streichhölzer"  treten mit dem „Crocodile Rock“ auf und Ilya Alticinar wird an der Geige zusammen mit Lennard Wenck am Klavier dem Publikum eine bezaubernde Sonatine von Franz Schubert präsentieren. Der Mittel- und Oberstufenchor der Goethe-Schule unter der Leitung von Peter Schuldt ist auch dieses Jahr wieder mit im Programm und performt eine gelungenen Mischung aus peppigen und innehaltenden Songs.

"Wir hoffen, dass diese Veranstaltung im Rieckhof ein voller Erfolg wird und wir in den nächsten Jahren hier eine kleine Tradition aufbauen können", sagt Peter Schuldt. (cb)