Urmel

Harburg - Die Theatergruppe "Kinder spielen für Kinder" des Spielplatzheims Außenmühle wird auch in diesem Jahr ein Weihnachtsmärchen

aufführen. Viel Arbeit haben die 14 jungen Schauspieler im Alter von acht bis 15 Jahre, ihre Eltern und die Betreuer in das neue Stück "Urmel aus dem Eis" investiert.

Neben viel Probearbeit in den vergangenen Monaten, wurden von den Eltern und Betreuern Kostüme entworfen, Requisiten organisiert und Bühnenbilder angefertigt. Jetzt ist es soweit: Am Sonntag, 10. und Dienstag, 12. Dezember, hebt sich im Harburger Rieckhof der Vorhang für jeweils zwei Aufführungen.

"Urmel aus dem Eis", nach dem Kinderbuch von Max Kruse und der Bühnenbearbeitung von Frank Pinkus ist ein großer Spaß für jung und alt und für Kinder ab vier Jahre geeignet. Regie führt Katja Cohrs.

Die Geschichte:
Auf der Insel Titiwu lebt Professor Habakuk Tibatong mit seinen Tieren. Allen hat er das Sprechen beigebracht, doch haben sie alle einen kleinen, lustigen Sprachfehler. Eines Tages geschieht etwas Seltsames auf Titiwu: Ein Eisberg mit einem großen Ei wird angespült und aus diesem Ei schlüpft…  ein Urmel! Frech und vorlaut hält es den Professor und seine Tiere mächtig auf Trab. Doch dann landet König Pumponell auf der Insel und will das Urmel fangen. Eine abenteuerliche Jagd beginnt . . .

Am Sonntag, 10. Dezember, beginnen die Aufführungen um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr Am Dienstag, 12. Dezember, geht es um 9 und um 11 Uhr los. Die Karten sind im Vorverkauf an der Theaterkasse im Phoenix-Center (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) und an der Abendkasse zum Preis von 6,50 Euro erhältlich. Gruppenbestellungen sind unter der Telefonnummer 040/766 20 20 möglich. (cb)