Harburg - Am Sonntag, den 19. März um 17 Uhr gastiert Ausnahmepianist Ilya Rashkovskiy im Speicher am Kaufhauskanal an der Blohmstraße im Rahmen der Reihe "Weltklassik am Klavier".

Er gilt als einer der herausragenden Pianisten seiner Generation. Neben vielen anderen Preisen gewann er 2012 eine der begehrtesten Auszeichnungen für Klavier: Für sein höchst virtuoses und tief ergreifendes Spiel wurde Ilya Rashkovskiy mit dem 1sten Preis beim Hamamatsu-Wettbewerb in Japan ausgezeichnet. Dank dieser Auszeichnung gelang dem in Paris lebenden Pianisten auch der internationale Durchbruch. So führen Tourneen den jungen Russen seitdem nicht nur in bekannte europäische Konzertsäle sondern auch regelmäßig nach Asien und Amerika.

Sein Klavierkonzert in Harburg gestaltet er mit Beethovens schwierigstem Klavierwerk, der Hammerklaviersonate und mit einem Höhepunkt der spätromantischen Klavierliteratur - den Préludes von Rachmaninow. Auch die kommenden Konzerte im Rahmen der Reihe "Weltklassik am Klavier" in Harburg stehen fest. Am 24. April wird das Duo Tsuyuki & Rosenboom, am 21. Mai Nadezda Pisareva und am 18. Juni Johann Blanchard zu Gast sein. zv