FEG-Musikprojekt

Harburg - Viele Wochen haben sie unter Anleitung von Dozenten der Akademie für Musik und Kultur geprobt und geübt - jetzt wird es ernst: Bereits

zum zweiten Mal findet mit der Aufführung in St. Johannis in der Bremer Straße das Kammermusikprojekt des Friedrich-Ebert-Gymnasiums seinen Abschluss.

Am Donnerstag, 23. Februar, zeigen die rund 40 Schüler des Musik-Zweigs am Ebert-Gymnasium ihr Können. Im Konzert werden Klavier- und Bläsertrios ebenso wie Geigen- und Celloquartette zu hören sein. Beginn ist um 19 Uhr.

Ermöglicht wird das Kammermusikprojekt durch freundliche Unterstützung des Schulvereins und des Lions-Clubs Hamburg-Harburg-Hafen. Während die Orchesterarbeit fester Bestandteil der Ausbildung aller Schülerinnen und Schüler des Musikzweigs am Friedrich-Ebert-Gymnasiums ist, richtet sich das Kammermusikprojekt an diejenigen, die darüber hinaus an ihren Instrumenten besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten erworben haben.

Das Saxophon-Quartett aus dem vergangenen Kammermusikprojekt 2016 konnte jüngst einen 1. Preis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erreichen und wird nun beim Landeswettbewerb sein Können unter Beweis stellen. Nach einer Aufführung für die Schüler der Musiklassen am Ebert-Gymnasium am Vormittag sind am Abend des 23. Februar, alle Interessierten eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen. Der Eintritt ist frei, Spenden für die musikalische Arbeit am Ebert-Gymnasium sind willkommen.  (cb)