Musical Kids

Harburg - Tolle Kostüme, herrliche Bühnenbilder und super Darsteller. Mit dem Stück das „Magische Amulett“ haben die Musical Kids Harburg

ein echtes Glanzlicht beschert. Vier Vorstellungen gab es im Harburger Theater. Die beiden Vormittagsvorstellungen für die Schulen waren restlos und schon seit Monaten komplett ausverkauft. Die beiden Abendvorstellungen am Mittwoch und Donnerstag waren nahezu komplett ausverkauft.

Farbenfrohes Spektakel auf der Bühne: Samuel (rechts) lernt die böse Königin und ihren Hofstaat kennen. Foto: cb

"Wir haben in den letzten Tagen und Stunden viele fast schon 'euphorische' Reaktionen von Besuchern, Kindern und Lehrern erhalten", sagte der Gründer der Musical Kids, Uwe Heynitz, am Freitag gegenüber Harburg-aktuell. Die Aufführungen wurden in zwei Besetzungen von den Darstellern im Alter von acht bis 16 Jahren gespielt.

"Die Musical Kids Hamburg verstehen sich als Teil des Harburger Kulturlebens; wir spielen nur hier, das hat sich so etabliert und wir haben im Moment keine Ambitionen, unseren Aktionsradius zu erweitern"
, so Heynitz, der die Stücke schreibt und zugleich als Regisseur im Einsatz ist, denn "Wir dürfen die Kinder nicht zu sehr stressen; die Theatertage sind für sie extrem anstrengend."

Das „Magische Amulett“ handelt von der kleinen Prinzessin Coco, die auf einem kalten, schmutzigen Bahnhof den Taschendieb Samuel um Hilfe bittet. Sie ahnt nicht, dass dieser ihr das wertvolle Amulett stehlen will, das sie vor Gefahren beschützt. Prompt wird sie von dem Eisigen Luftwesen gefangen genommen und in die finsteren Verliese des Fabellandes gesperrt. . . .

Die vier Aufführungen im Harburger Theater waren ein berauschendes, farbenfrohes und klangvolles Erlebnis für alle Sinne und bietet Kindern und Erwachsenen Stoff in Hülle und Fülle zum Nachdenken und Diskutieren.

Begleitet werden die Musical Kids vom „Universe Sound Orchestra“, einer Band, die aus jungen Harburger Musikern besteht und die schon seit Jahren für druckvolle und „knackige“ Arrangements steht. Die Kostüme stammen von der bekannten Stelzenkünstlerin Bettina Eichblatt (Oakleaf Creativity), das Bühnenbild wurde von der Künstlerin Susanne Körösi entworfen und angefertigt.

Schon jetzt können sich die Harburger auf weitere Stücke der Musical Kids freuen: Am 2. und 3. Adventswochenende wird wie in jedem Jahr das Weihnachtsmärchen gespielt. In diesem Jahr wird es eine Neuinszenierung der „Schneekönigin“ geben. Es wird natürlich jede Menge Schnee auf die Bühne fallen. Der Kartenvorverkauf startet am 1. Juni.

Außerdem verrät Uwe Heynitz: "Im Februar 2018 wird es dann als Nachfolgestück für das "Magische Amulett“ eine Welturaufführung geben: Wir spielen das Musical „Anouk“ aus meiner Feder. Das Stück erzählt von einem kleinen Mädchen, das nichts weniger als die Wirklichkeit retten muss."  (cb)

Prinzessin Coco bittet auf einem kalten, schmutzigen Bahnhof den Taschendieb Samuel um Hilfe. Foto: cb

Die Kostüme stammen von der bekannten Stelzenkünstlerin Bettina Eichblatt. Foto: cb

Musical vom Feinsten: Die Darsteller zeigten viel Tanz und Gesang. Foto: cb