Benefiz-Konzert

Harburg - Gemeinsam für die Knochenkrebsforschung: Bereits zum neunten Mal findet das Benefizkonzert für die Knochenkrebsforschung

statt. Auch in diesem Jahr treten Namhafte Künstler am am Sonntag, 19. Februar, gemeinsam mit ihren Gruppen für den Kampf gegen den Knochenkrebs auf. Die Veranstaltung im Audimax der TUHH, Am Schwarzenberg-Campus 5, beginnt um 16 Uhr. Der Einlass startet um 15.30 Uhr. Im Vorjahr ließen rund 650 Besucher die achte Auflage dieses Benefiz-Konzert zu einem vollen Erfolg werden.

Der Anlass für das Benefizkonzert ist der Tod eines jungen Harburger Schülers nach der Erkrankung an Knochenkrebs. Diese spezielle Form des Krebses betrifft besonders Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mitten in ihrer Lebensplanung befinden. Um die Forschung dieser sehr seltenen und  aggressiven Erkrankung zu fördern,  initiierten der behandelnde Arzt, Professor Dr. med. Jürgen Bruns, Peter Schuldt, Chorleiter Gospeltrain, sowie Heidrun Pfeiffer, ehemalige Schulleiterin der Goethe Schule Harburg und Mutter des Verstorbenen dieses besondere Konzert.

Mit im Bunde ist die AXIS-Forschungsstiftung, die im Februar 2005 von Professor Dr. Jürgen Bruns gegründet worden ist. Sie hat die Zielsetzung, sich besonders um die Unterstützung der Forschung auf dem Gebiet der Krebserkrankungen des Knochens zu kümmern.

Seit 9 Jahren steht dieses Konzert nun ganz fest im Harburger Kulturplan. Namhafte und preisgekrönte Künstler aus der Umgebung engagieren sich nach dem Motto des Konzertes „Gemeinsam für die Knochenkrebsforschung“ musikalisch gegen diese tückische Krankheit.

Mit dabei sind in diesem Jahr der Chor Gospeltrain unter der Leitung von  Peter Schuldt, die Inseldeerns aus Wilhelmsburg, Hafenbarde Werner Pfeifer und Dr. Michael Stachow. Stargast des Abends ist der Boogie-Woogie- und Blues-Pianist Axel Zwingenberger. Moderiert wird die Veranstaltung von Bettina Tietjen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 14,40 bis 18,80 Euro. Kinder, Jugendliche und Studierende zahlen zehn bis 14,40 Euro. Parkplätze werden in der Tiefgarage der TUHH mit dem Eingang Denickestraße zur Verfügung gestellt.

Der Vorverkauf findet an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online über Ticket Master und  an der Konzertkasse im Phoenix-Center (Telefon 040/767 58 686) statt. Restkarten sind am Veranstaltungstag im Audimax erhältlich.  (cb)

Die Inseldeerns präsentierten sich im Vorjahr im farbenfrohen Hippie-Look. Foto: cb