Annette Wiese malt

Harburg – Unter dem Titel „Vollmondfarbtöne“ zeigt die Künstlerin Annette Wiese am 16. September im Rahmen einer Vernissage 45 neue Werke in den Phoenix-Hallen

an der Wilstorfer Straße. Zu sehen gibt es zumeist sehr großformatige Bilder, oft abstrakt, die manchmal mit Abstechern in die Tierwelt auch figürliche Motive zeigen. Kreativ kurios: Jedes Bild, entstanden mit Acryl, manchmal gesprayt,  wird mit einem Kaffee getränkt. Die sich daraus ergebenden Muster werden mit aufgenommen oder wieder übermalt.

Die Vernissage ist ein weiterer Schritt im künstlerischen Leben der Neugrabenerin, die, nach Ausstellungen im Süderelberaum und einer viel beachtete und erfolgreiche Vernissage in der Villa-Harburg im vergangenen Oktober, sich jetzt an einen kunstträchtigen Ort in unmittelbarer Nähe der weltberühmten Sammlung Falckenberg traut. Der Ort der Vernissage, eine alte Industriehalle der Phoenix Werke, verspricht ein spannenden Rahmen für das Event, bei dem es für die Besucher noch eine Überraschung geben soll.

Die Vernissage von Annette Wiese beginnt um 19 Uhr. zv