160620BobMarmstorf - 43 Jahre lang bildete Bob Lanese die Trompeter des Marmstorfer Schülerorchesters aus. Zum Abschied wird ihm eine besondere Ehre zuteil.

Das Sommerkonzert des Schülerorchesters, das am 2. Juli ab 18 Uhr in der Aula der Grundschule Marmstorf stattfindet, ist ihm gewidmet.

Bob Lanese,  ist hervorragender Solotrompeter und Musikpädagoge, der sowohl im Jazz als auch in der Unterhaltungsmusik weltweit hervorgetreten ist. Sein Spiel ist auf Alben von Kai Warner, Jo Ment, Max Greger, Bert Kaempfert, Peter Herbolzheimer sowie bei Robbie Williams, Marius Müller-Westernhagen und Lucifer’s Friend zu hören. Geboren wurde Bob Lanese in Cleveland. Dort studierte er an der Ohio State University. Den überwiegenden Teil seiner Karriere verbrachte er in Deutschland. Ab August 1971 wurde er Mitglied der NDR-Bigband in Hamburg. Daneben spielte er bei James Last, um 1972 zu diesem zu wechseln.

Im gleichen Jahr (1972) half er Heidi Böhnke an der Grundschule Marmstorf  in Harburg das Marmstorfer Schülerorchester zu gründen und hat dort bis zu diesem Jahr die Trompeten ausgebildet. Seit 2004 unterstützte er zudem Claudia Sommerfeld beim Aufbau der Big Band des Orchesters, den Funky Hats. zv

Veröffentlicht 20. Juni 2016