160510PianoHarburg - Einen musikalischen Höhepunkt können die Besucher am Donnerstag, 12 Mai im Binnenhafen erleben: Der Ausnahmepianist Hinrich Alpers ist ab 20 Uhr zu Gast

im Speicher am Kaufhauskanal. ". . . ein Musiker allerhöchsten Ranges. Merken Sie sich diesen Namen: Hinrich Alpers“, dieses Lob der New York Sun vom März 2008 hat sich in den letzten Jahren weiter bestätigt und trifft heute mehr zu denn je.

Durch sein fesselndes und technisch unglaublich souveränes Klavierspiel hat Hinrich Alpers, 1. Preisträger des 3rd International Telekom Beethoven Competition in Bonn, in den letzten Jahren eine internationale Karriere eingeschlagen, die ihn inzwischen regelmäßig in Musikzentren wie New York, Toronto, Berlin, Oslo, Warschau und Paris führt und Zusammenarbeiten mit namhaften Orchestern, Kammermusikpartnern und Musikfestivals hervorbringt.

Das Programm für sein Konzert im Speicher: Sonata quasi una Fantasia cis-moll op. 27,2 "Mondschein", Sonate E-Dur op. 109 und15 Variationen mit Fuge op. 35 "Eroica".

Hinrich Alpers hat gerade in Kanada das Gesamtwerk für Klavier von Maurice Ravel eingespielt, die Aufnahme besticht durch ihre musikalisch-interpretatorische Vielgestaltigkeit und den souveränen, technisch-handwerklichen Zugang, den Alpers hier mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten exemplarisch eröffnet. (cb)