Zivilfahnder haben in der Nacht zu Sonntag nach einem Kiosk-Einbruch in Wilhelmsburg in der Straße An der Hafenbahn vier Tatverdächtige Rumänen im Alter von 25, 28, 43 und 47 Jahren vorläufig festgenommen.

Die Fahnder hörten, wie an dem Kiosk der Alarm ausgelöst wurde; gleichzeitig sahen sie drei Tatverdächtige vom Tatort weglaufen und in ein Fahrzeug einsteigen, in dem sich eine weitere Person aufhielt. Der Ford Mondeo wurde wenig später von mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen angehalten und die Insassen überprüft.

Zwischenzeitlich stellte sich heraus, dass an der Eingangstür des Kiosks das Schloss aufgebrochen worden war und offenbar mehrere Packungen Zigaretten und Tabak entwendet wurden. Die Tatverdächtigen wurden daraufhin vorläufig festgenommen und dem PK 44 zugeführt. Im Fahrzeug konnten die entwendeten Tabakwaren gefunden und sichergestellt werden.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes boten den Beschuldigten rechtliches Gehör an, was jedoch abgelehnt wurde. Die Rumänen wurden im Anschluss an ihre erkennungsdienstlichen Behandlungen mangels Haftgründen entlassen. (cb)