Alle suchen nach einem Patentrezept, um die marode Fußgängerzone „Lü“ wieder in eine blühende Einkaufslandschaft zu verwandeln. In der vergangenen Woche suchte die Wirtschaft – und fand „Multi Channel Harburg“, ein lokaler Marktplatz im Internet mit einer zentralen Anlaufstelle zum realen An- und Ausprobieren. Heute Abend sucht die Politik – und hofft, in Prof. Dr. Daniel Lang, Dekan der Fakultät Nachhaltigkeit der Lüneburger Leuphana Universität, den  Mann mit dem richtigen Rezept gefunden zu haben.
An der Lüneburger Hochschule hatte es im Herbst 2014 eine Gesprächsabend mit dem Thema „Wie der Einzelhandel in Innenstädten überlebt" gegeben. Dabei dürfte es nützliche Erkenntnisse gegeben haben. In der historischen Lüneburger Altstadt gibt es ähnliche wie in der Lüneburger Straße viele kleine Ladengeschäfte, die nicht immer auf die Nachfrage zugeschnitten sind. Und doch ist der Lüneburger Einzelhandel attraktiv. Er zieht auch Kunden aus dem Umland.
Prof. Lang ist nach einem Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung eingeladen worden. Der Ausschuss Wirtschaft, Arbeit und Tourismus tagt heute, Montag, 23. Februar, 18 Uhr im Hörsaal des Elbcampus, Zum Handwerkszentrum 1. Die Sitzung ist öffentlich. ag