Ein 48 Jahre alter Fußgänger ist am frühen Montagmorgen vor den Augen seiner Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Cuxhavener Straße getötet worden. Das Pärchen war zusammen unterwegs. In Höhe Rostweg soll dem Mann seine Mütze vom Kopf geweht sein, als er mit seiner Frau in ein Taxi steigen wollte. Als sich der 48-Jährige bückte fiel er vorn über und stürzte auf die Straße. Dort erfasste ein Auto den Mann, der mehere Meter mitgeschleift wurde. Anschließend fuhr ein zweites Fahrzeug über die Beine des Opfers.

Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er auf dem Weg ins Krankenhaus starb. Seine Frau und der Autofahrer erlitten einen Schock. Zum Unfallzeitpunkt sollen sowohl der getötete Fußgänger, wie auch seine Frau angetrunken gewesen sein. Der genaue Unfallhergang konnte bisher nicht ermittelt werden. Da die beteiligten Fahrzeuge innerhalb einer Kolonne fuhren, könnten eventuell noch andere Autofahrer als Unfallzeugen in Betracht kommen. Die Ermittler bitten deshalb Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 4286-54710 an der Wache Neugraben zu melden. dl

Veröffentlicht 22. Dezember 2014