Seit November vergangenen Jahres wurden auf der A 7 die Brücke über die Stader Straße und die Brücke der Anschlussstelle Heimfeld instandgesetzt und zeitgleich die Fahrbahnen bis zum Dreieck Südwest saniert.  Im Rahmen der Straßenbauarbeiten wurden rund 75.000 Quadratmeter Fahrbahn, 12 Kilometer Schutzplanken und über 3 Kilometer Entwässerungssysteme erneuert. 50.000 Tonnen Asphalt wurden von 2.000 Lastwagen zur Baustelle transportiert.

Seit Montag wird die Verkehrsabsperrung abgebaut. Am Freitag wird die gesamte Strecke einschließlich der Anschlussstelle Heimfeld vollständig für den Verkehr freigegeben. Damit konnte die ursprünglich für den 22. Dezember geplante Freigabe nochmals um drei Tage vorgezogen werden und die A 7 südlich des Elbtunnels ist zum Beginn der Weihnachtsferien frei befahrbar. dl

Veröffentlicht 18. Dezember 2014