Die Hamburg Towers mussten am Sonntag auch in der zweiten Partie des Doppelspieltages der ProA eine Niederlage hinnehmen. Gerade einmal 48 Stunden nach der bitteren 72:74-Heimpleite gegen die Finke Baskets Paderborn fehlte den Hanseaten im Ruhrpott Ruhe und Cleverness für einen Überraschungserfolg. Am Ende bleiben die Punkte mit 69:76 bei den ETB Wohnbau Baskets Essen. Trotz der beiden Niederlagen belegen die Hamburg Towers weiter den dritten Tabellenplatz und führen das breite Mittelfeld der 2. Basketball-Bundesliga an. dl

Veröffentlicht 03. November 2014