Auf der Moorstraße Höhe Seeveplatz haben drei Jugendliche einen 14-Jährigen überfallen und ihn so lange geschlagen, bis er seine Geldbörse mit zehn Euro und ein Handy heraus gab. Das Trio flüchtete mit der Beute Richtung Bahnhof. Ein Pärchen beobachtete aus einem Auto heraus den Überfall. Die Frau rief die Polizei. Der Mann verfolgte die Täter. Einen der Räuber konnte er bis zum Eintreffen des ersten Peterwagens festhalten. Bei der Kripo plauderte der Nachwuchsgangster. So konnten auch schnell seine Komplizen ermittelt werden. In der Wohnung eines Mittäters fand die Polizei das geraubte Handy.
Die 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen, die aus Harburg, Wilhelmsburg und Neuwiedenthal stammen, mussten später wieder auf freien Fuß gesetzt werden. dl