Mit einer fingierten Autoanzeige haben zwei bislang unbekannte Männer einen 59 Jahre alten Mann aus Nordrhein Westfalen nach Finkenwerder gelockt und ihm dort 31.000 Euro geraubt. Die Täter hatten im Internet einen Mercedes E 350 CDI inseriert. Der 59-Jährige wollte den Wagen kaufen. Man verabredete sich im Rüschwinkel. Per Zug kam der 59-Jährige nach Hamburg. Mit dem Taxi ließ er sich nach Finkenwerder fahren. In der Straße wartete ein Mann, der den Kaufinteressenten in die um die Ecke liegende Straße Neßpriel lotste. Dort lauerte bereits der Komplize des Täters. Gemeinsam prügelten sie auf den 59-Jährigen ein und besprühten ihn mit Reizgas. Dann zog einer der Räuber einen Revolver und erzwang die Herausgabe des Geldes. Mit der Beute flüchtete das Duo in einem schwarzen Kombi.

Die Tat passierte am Sonntagnachmittag gegen 16.25 Uhr. Beide Täter sind Südländer. Der Haupttäter ist 20 bis 30 Jahre alt, knapp 180 Zentimeter groß und kräftig. Er hat kurze braune Haare, trug ein weißes Hemd mit blauen Streifen und dunkle Jeans. Hinweise an die Polizei unter Telefon 4286-56789. dl